Winterorkan Egon: 13. Januar 2017

Eingebettet in einen kräftigen Trog zog in der Nacht zum 13. Januar ein kleines aber sehr wetterwirksames Tief “Egon” vor allem über die Mitte Deutschlands. Das Sturmfeld erfasste vor allem die mittleren und südlichen Landesteile, während nördlich des Tiefkerns meist starker Schneefall einsetzte. Vor allem in den Mittelgebirgen schneite es kräftig mit Verwehungen. Die Schneegrenze lag in OWL bei etwa 160 bis 200 Meter – wenige Höhenmeter machten einen enormen Unterschied in der Schneehöhe aus. So lag in Steinheim (135 Meter) nahezu nichts, in Bad Driburg (210 Meter) bereits um die 15 und in Neuenheerse (310 Meter) um 25 cm Schnee.

Die Bilder zeigen die Schneesituation zwischen Steinheim und Neuenheerse.

Egon brachte wenig Schnee in Steinheim, 13. Januar 2017

Keine 15 Autominuten von Steinheim entfernt herrschte nahe Bad Driburg bereits tiefer Winter, 13. Januar 2017

Um 25 cm Schnee gab es in Neuenheerse - eine Streuobstwiese im Winterkleid, 13. Januar 2017

Um 25 cm Schnee gab es in Neuenheerse - hier der "Neuenheerser Höhenweg", 13. Januar 2017

Um 25 cm Schnee gab es in Neuenheerse - tief verschneit war auch der Ortskern, 13. Januar 2017

Um 25 cm Schnee gab es in Neuenheerse - ein Obstbaum wartet auf den Frühling, 13. Januar 2017