Nagelfluhkette – Hochhäderich: 16. August 2018


(Quelle)

Vor der Front aus Nordwesten lagen wir heute in herrlich-leichter Südströhmung mit 14 Stunden Sonne, guter Fernsicht und so gut wie keinem Gewitterrisiko.

Grund genug heute die erste Etappe der Nagelfluhkette vom Hochhäderich zum Falkenstein und via Falkenhütte wieder zurück anzutreten. Dabei ging es via Klettersteig immer auf schmalem Grat auf etwa 1400-1560 Metern Höhe durchs deutsch-österreichische Gebirge. Nach Norden das Alpenvorland und nach Süden die Alpenkette – im wahrsten Sinne des Wortes “grenzgenial”. Dabei parkten wir auf den höchsten Parkplatz, den wir je angefahren haben (ca. 1220 Meter) …

Auch die Anfahrt zum Almhotel Hochhäderich war schon ein Highlight ,16. August 2018

Hochgelegener Ausgangsort bei etwa 1220 Meter, 16. August 2018

Aufstieg zum Hochhäderich, 16. August 2018

Panorama Hochhäderich mit Blick nach Süden, 16. August 2018

 

Berggasthof Hochhäderich, 16. August 2018

Auf dem Grad zwischen Hochhäderich und Falken, 16. August 2018

Auf dem Grad zwischen Hochhäderich und Falken, 16. August 2018

Auf dem Grad zwischen Hochhäderich und Falken, 16. August 2018

Auf dem Grad zwischen Hochhäderich und Falken, 16. August 2018

Auf dem Grad zwischen Hochhäderich und Falken, 16. August 2018

Auf dem Grad zwischen Hochhäderich und Falken, 16. August 2018

Gipfelkreuz Falken, 16. August 2018

Panoramablick Falken, 16. August 2018